News
emevo lädt zur Infoveranstaltung über H2 – Mobilität in M-V

emevo lädt zur Infoveranstaltung über H2 – Mobilität in M-V

Das Thema alternative Antriebe ist eines der zentralen Themen, um beim Klimaschutz wichtige und große Fortschritte zu machen. Dazu gehört die batteriebetriebene Elektromobilität, die aktuell stark gefördert und nachgefragt wird. Es ist davon auszugehen, dass in Zukunft vermehrt Fahrzeuge mit einem Elektromotor über die Straßen fahren. Aber auch das Thema Wasserstoff drängt immer weiter in den Blick der Öffentlichkeit.

Wie funktioniert ein Wasserstoff-Fahrzeug?

Ein mit Wasserstoff angetriebenes Fahrzeug ist auch ein Elektroauto, nur wird der benötigte Strom nicht aus dem Stromnetz gezogen, sondern durch eine Brennstoffzelle erzeugt. In der Brennstoffzelle wird elektrischer Strom durch die Umkehrung der Elektrolyse gewonnen. Dabei reagieren Wasserstoff und Sauerstoff zu Wasser unter Abgabe von elektrischer Energie und Wärme. Diese Energie treibt den Elektromotor an. Dabei wird nur Wasserdampf freigesetzt, weshalb ein Fahrzeug mit Brennstoffzelle als lokal emissionsfrei gilt. Der Nutzer tankt also Wasserstoff, statt Benzin, Gas oder Strom.

Wasserstoff-Fahrzeuge in der Praxis

Der Einsatz von Wasserstoff-Fahrzeugen wird jedoch stark diskutiert, da Emissionen und Energieverluste bei der Erzeugung des Wasserstoffs anfallen. Wasserstoff kann zum einen aus fossilen Energieträgern oder aus erneuerbaren Energien hergestellt werden. Wobei die Nutzung von erneuerbaren Energien bevorzugt genutzt werden sollte, um Emissionen einzusparen. Die Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb haben aktuell eine höhere Reichweite und sind schneller zu betanken, was diese Antriebsart, besonders für große Fahrzeuge, wie LKWs, Busse, Züge oder den Schiffsverkehr interessant macht.

emevo lädt zum Gespräch mit Experten

Zur Veranstaltung am 18. März sind Experten aus der Praxis geladen, die über den aktuellen Stand sowie über die Zukunftsaussichten zum Thema Wasserstoff-Mobilität berichten werden. Diese Veranstaltung ist öffentlich und kann nach Anmeldung von jedem Interessierten online besucht werden.

Hier finden Sie das Programm und Anmeldeformular.