Willkommen im Team
ALTERNATIVE MOBILITÄT

E-Mobilität

Wasserstoff-Mobilität

hydrogen logo on gas stations fuel dispenser. h2 combustion engine for emission free ecofriendly transport.

Erdgas + LPG + E-Fuels

Auto wird mit CNG betankt.

Vom E-Auto bis zur Ladesäule oder Wallbox

Sie suchen ein E-Auto und dazu die passende Lademöglichkeit für Ihr Zuhause oder Ihren Unternehmenssitz? 

In unserer Fahrzeugdatenbank finden Sie eine Vielzahl an rein batteriebetriebenen Autos und Hybriden. Für die richtige Ladesäule oder Wallbox stellen wir Ihnen unseren Ladesäulenkonfigurator zur Verfügung. Schauen Sie gern rein und bei Fragen stehen wir Ihnen gern telefonisch, per E-Mail oder auch für ein persönliches Vorort-Gespräch zur Verfügung.

Fahrzeugdatenbank

Ladesäulenkonfigurator

Wie viele Leben hat die LIB? Wissenswertes zum Batterie-Recycling von E-Autos

von Miriam BuchmannDie batteriebetriebene E-Mobilität gilt mittlerweile als solide und massentauglich. Mit dem Einsatz regenerativer Energien wird sie zu einer…

Von assistiert zu autonom – können Autos und Lkw bald fahrerlos navigieren?

von Miriam BuchmannWohlgeordnet und fahrerlos navigieren Autos und Shuttles in Städten, auf Landstraßen und Autobahnen − unfallfrei und mit entspannt…

Klimaneutrale Seefahrt – wie sind Passagiere und Fracht künftig mit Schiffen unterwegs?

von Miriam BuchmannÜber den Weltmeeren sieht man gigantische Flugdrachen in luftiger Höhe, dievollbeladene Containerschiffe leise und emissionsfrei ziehen. Auch schwimmendeStädte…
Nov
30
Mi
10. Forum Elektromobilität Schleswig-Holstein @ Wunderino Arena
Nov 30 um 9:30 – 19:00

Unter dem Titel „Effizienz als Leitprinzip für Konzepte, Fahrzeuge und Infrastruktur“ findet am 30.11.2022 in der Landeshauptstadt Kiel das 10. Forum Elektromobilität Schleswig-Holstein statt. Zur Jubiläumsveranstaltung erwarten Sie auf drei Bühnen mehr als 30 Fachvorträge zu unterschiedlichen Themenfeldern der Elektromobilität. Darüber hinaus wird es eine begleitende Ausstellung zu Produkten, Dienstleistungen und Projekten geben.

Eröffnung

  • Joschka Knuth, Staatssekretär im Ministerium für Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur des Landes Schleswig-Holstein
  • Björn Ipsen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schleswig-Holstein
  • Dr. Hinrich Habeck, Geschäftsführer der WTSH GmbH

Key-Note

  • Auf dem Weg zum Leitmarkt Elektromobilität, Dr. Jan Strobel, Abteilungsleiter Regulierung, Marktkommunikation und Mobilität beim BDEW, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Themenüberblick

  • Themenblock 1: Ladeinfrastruktur (Strategie, Rechtsrahmen, Sicherheitsaspekte, Praxisbeispiele)
  • Themenblock 2: Gewerbliche Flotten (Fahrzeuge, Infrastruktur, PV-optimiertes Laden, Steuerliche Aspekte)
  • Themenblock 3:  Netzintegration  (Ultra-Schnellladen mit Pufferspeicher, Vehicle-2-grid, Netzengpassmanagement mit Elektrofahrzeugen)
  • Themenblock 4: Elektromobilität in Kommunen (Konzepte, Umsetzungsbeispiele, Ladeinfrastruktur: Standortbewertung, Nutzung halb öffentlicher Flächen)
  • Themenblock 5: Batterietechnologie (Marktentwicklung, Produktion in SH, Diagnose/Recycling, Festkörperbatterie)
  • Themenblock 6: Elektrische Antriebstechnik (Antriebskonzepte verschiedener Hersteller)
  • Themenblock 7: Zukunft von Elektrohandwerk und Kfz-Gewerbe (Marktentwicklung, Fahrzeug der Zukunft, Tankstelle der Zukunft, Autohaus der Zukunft)
Dez
1
Do
Wasserstoff für Logistikzentren mit Lidl und Plug Power (Webinar) @ digitale Veranstaltung
Dez 1 um 11:00 – 12:00

Wasserstoff für Logistikzentren am Beispiel von Lidl in Carquefou

Bislang wird Wasserstoff hauptsächlich in der chemischen Industrie in der Prozesswärme und in Raffinerien verwendet. Die Dekarbonisierungs- und die Treibhausgasminderungspotenziale, die durch einen flächendeckenden Einsatz von Grünem Wasserstoff bestehen, gehen jedoch über diesen Einsatz hinaus.

Auch im Verkehrssektor ist der Einsatz von Grünem Wasserstoff weiterhin Hoffnungsträger. Während die Brennstoffzelle doch nur sehr gering im motorisierten Individualverkehr zum Tragen kommt, sind die Potenziale für die Nutzung im Logistiksektor enorm, innovative Projekte in diesem Rahmen demnach unerlässlich. Um diese Potenziale zu heben haben Plug Power, LIDL und Lhyfe gemeinsam an einer Umstellung der Intralogistik in Carquefou gearbeitet. Im dortigen Logistikzentrum von LIDL wurde im Laufe dieses Jahres die gesamte Hubwagenflotte von einem batterieelektrischen auf einen Wasserstoffantrieb umgestellt.

Mit der Integration dieser Wasserstoffnutzung in das lokale Wasserstoff-Ökosystems, das sich über die gesamte Wertschöpfungskette des Wasserstoffsektors erstreckt, soll diese Kooperation als Vorbild für viele weitere Projekte dienen und den Umstieg weiterer Anbieter ebnen. Als Best-Practice-Beispiel wird dieses Projekt vorgestellt und auf die einzelnen Bereiche detailliert eingegangen.

Anmeldung: https://register.gotowebinar.com/register/2437291150563381005

Dez
7
Mi
Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in dezentraler Energieversorgung (Online Veranstaltung) @ digitale Veranstaltung
Dez 7 um 10:00 – 12:00

Online-Veranstaltung „Perspektiven für die Wirtschaftlichkeit von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in der dezentralen Energieversorgung“

Dazu sollen in einer digitalen Live-Übertragung Inhalte und Ergebnisse des Förderprogramms Exportinitiative Umweltschutz (EXI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) vorgestellt und ein internationaler Blick auf das Thema geworfen werden.

Der Einsatz grüner Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Anwendungen für die dezentrale Energieversorgung kann insbesondere in Schwellen- und Entwicklungsländern positiv zum Zugang zu grünen Umwelttechnologien, der Verbesserung der Versorgungssicherheit sowie der lokalen Daseinsfürsorge beitragen. Dezentrale und netzferne Brennstoffzellensysteme, die in der stationären oder semi-stationären Energieversorgung eingesetzt werden, sorgen nicht nur für eine Minderung von Treibhausgasemissionen oder einen erhöhten Schutz von Umwelt und Gesundheit. Unter Einsatz von erneuerbaren Energien in Kombination mit Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien kann auch die so wichtige, unabhängige und zuverlässige Energieversorgung gewährleistet werden, die gleichzeitig ein großes Potential für die gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung in den Zielländern der EXI bietet.

Dabei möchten wir folgende Fragen beantworten:

• Welche Perspektiven gibt es für die Wirtschaftlichkeit von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in verschiedenen Anwendungen in der dezentralen Energieversorgung?
• Wie kann Lücke hin zur Wirtschaftlichkeit geschlossen werden?
• Wie kann die Brücke ins Ausland geschlagen werden? Wie können Bedarfe im Ausland mit dem wachsenden Angebot aus Deutschland verknüpft werden?

Download Agenda (PDF)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie sich hier zu registrieren:

Jetzt anmelden

Dez
8
Do
Branchentag Wasserstoff @ Kurhaus Warnemünde
Dez 8 um 9:00 – Dez 9 um 15:00

Lessons learned!?

Dez
12
Mo
Abschlussveranstaltung mit Ausblick auf die Mobilität der Zukunft @ digital
Dez 12 um 9:00 – 11:30
Abschlussveranstaltung mit Ausblick auf die Mobilität der Zukunft @ digital

Drei aufregende Jahre gehen zu Ende. Der Wandel im Mobilitätssektor ist in vollem Gange und geht mit erheblichen technischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Veränderungen einher.

Im Rahmen unserer Projekt-Abschlussveranstaltung wollen wir die Jahre 2020 bis 2022 Revue passieren lassen und einen Blick auf die dringenden Mobilitätsthemen der Zukunft richten.

Um den Verkehrssektor nachhaltig umzugestalten und die Klimaschutzziele langfristig zu erreichen, steht fest, dass es nicht nur eine Antriebslösung geben wird.

Unter Berücksichtigung des jeweiligen Einsatzbereiches wird ein Mix aus verschiedenen Kraftstoffen wie Strom, Wasserstoff, Biomethan und synthetischen Kraftstoffen, hergestellt mithilfe Erneuerbarer Energien, der Schlüssel sein.

Welcher Energieträger eignet sich für welchen Einsatzbereich? Welche Entwicklungen zeigen sich hinsichtlich unseres Verkehrs- und Mobilitätsverhaltens? Wie kann Mobilität vielfältig und effizient gestaltet werden?

Das Kompetenzzentrum alternative Mobilität Mecklenburg-Vorpommern lädt Sie herzlich ein, gemeinsam auf das Projekt zurückzublicken und mit spannenden Impulsvorträgen in die Zukunft der Mobilität zu schauen. Hier können Sie, wie gewohnt, Ihre Fragen an die Experten stellen.

Termin:                 12.12.2022 von 9:00 bis 11:30 Uhr

Ort:                         Online

Anmeldung:           E-mail an veranstaltungen@emevo.de (Rückmeldeformular im Anhang)

Hier geht´s zum Programm.

Hier geht´s zum Rückmeldeformular.

Mrz
27
Mo
14. VDV-Elektrobuskonferenz und Fachmesse ElekBu @ Estrel Hotel Berlin
Mrz 27 um 8:00 – Mrz 28 um 17:00

VDV-Elektrobuskonferenz

27. März 2023 | 08:00 – 28. März 2023 | 17:00

Der Busmarkt ist in einem radikalen Umbau. EU und Bundesregierung treiben den Wandel voran. Ihr Ziel: die Mobilität fossilfrei zu gestalten. Da die technische Entwicklung rasant voranschreitet, sind die Verkehrsunternehmen gezwungen, erhebliche und langfristige Investitionen unter Unsicherheit zu tätigen. Hinzu kommt die unbeantwortete Frage der nationalen Umsetzung der Clean Vehicles Directive. Klar ist: Das Jahrzehnt des E-Busses – ob batterieelektrisch oder mit Brennstoffzelle – hat begonnen.

Bei den Verkehrsunternehmen müssen mithin viele grundlegende Entscheidungen getroffen werden. Denn mit der Beschaffung neuer Busse ist es nicht getan: Für die Umstellung auf elektrische Energie in Form einer Batterie oder von Wasserstoff sind neue systemische Ansätze notwendig. Tank- und Ladekonzepte, Depotgestaltung, Abstellungen und IT-Systeme zur Disposition unter Berücksichtigung der Reichweite bzw. Tank- und Ladekapazitäten sind zu konzipieren. Neuer Platz muss gefunden, neue Sicherheitsbereiche ausgewiesen, das Personal muss umgeschult werden. Es ist darum an der Zeit, sich vertieft über Erfahrungen zu betrieblicher und technischer Umsetzung, den neusten Entwicklungen, erfolgreich eingeführten Prozessen – vielleicht auch Fehlern – sowie der Weiterbildung der Mitarbeitenden und weiteren Themen austauschen.

THEMENSCHWERPUNKTE 2023

Konferenz:

  • Politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen

  • Sektorenkopplung & Wasserstoff

  • Erfahrungsberichte aus den Unternehmen

  • Depotgestaltung

  • Energieversorgung & Lademanagement

  • Autonomes Fahren im ÖPNV

emevo

Erneuerbare Mobilität Mecklenburg-Vorpommern

Um die Mobilität der Zukunft nachhaltig und klimafreundlich zu gestalten, um CO² Emissionen und Lärm aus dem Verkehr verschwinden zu lassen, benötigen wir alternative Antriebe. Zukünftige Mobilität wird mit erneuerbaren Energien angetrieben. Die Nutzung alternativer Antriebe leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele.

Wir sind emevo. Wir sind Ihr Ansprechpartner bei allen Fragen zu alternativen Antrieben, insbesondere zu Förderungen, Tank- und Ladeinfrastrukturen und aktuellen Modellen. Die Beratung ist kostenlos und kann in unserer Beratungsstelle im Landeszentrum für erneuerbaren Energien Mecklenburg-Vorpommern oder bei Ihnen stattfinden. Wir stehen für erneuerbare Mobilität und agieren als „Kompetenzzentrum alternative Mobilität Mecklenburg- Vorpommern“. Dies ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Erneuerbare Mobilität Mecklenburg-Vorpommern e.V. und wird durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (EFRE) gefördert. Im Projekt klären wir über die zukünftigen Formen der Mobilität auf, um dafür mehr Akzeptanz in der Gesellschaft zu schaffen. Dazu stehen wir Bürgern, Unternehmen, Vereinen und Kommunen informierend zur Seite. Gern begleiten wir Sie auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft.

Informieren

Beraten

Begleiten

Unsere Vereinsmitglieder